„Wir haben nur Tilgungsdarlehen...“

SO ETWAS KENNEN WIR NICHT


Das Ziel zusammensetzen

 

 

Finanzieren und Planen

 

 

Hausfinanzierung

 

 

Finanzierung und Zinsen

 

 

Finanzierungsarten
 

Sie haben individuelle Vorstellungen von Ihrer Finanzierung. Wir bieten individuelle Finanzierungslösungen. Jeder Mensch hat unterschiedliche Ideen und Zukunftspläne – und auch unterschiedliche Ausgangsvoraussetzungen. Diese Finanzierungsarten stehen kombinierbar für Ihre Baufinanzierung grundsätzlich ohne Alters- / Laufzeitbeschränkung zur Verfügung:

  • Annuitätendarlehen / Baugeld / Immobiliendarlehen / Tilgungsdarlehen:
    Die klassische Baufinanzierung mit festen Raten (Zins und Tilgung). Durch die monatliche Zahlung reduziert sich die Restschuld.
  • Beamtendarlehen / Beamtenfinanzierung / Beamtenkredit:
    Darlehen für Personen ohne Risiko des Arbeitsplatzverlustes und günstigen Zinssätzen.
  • CAP-Darlehen:
    Dies ist keine eigentliche Finanzierungsart, sondern beschreibt die Zinsgestaltung: Ein Darlehen mit variablem Zinssatz mit Zinsobergrenze.
  • Darlehen für kinderreiche Familien:
    Spezielle Darlehensform für kinderreiche Familien. Gilt nur in einigen Bundesländern.
  • Energiedarlehen / Energie-Darlehen / Nachhaltigkeits-Finanzierung:
    Finanzierungen für energetische Maßnahmen am Haus (gemäß Energieeinsparverordnung EnEV, z.B. Wärmedämmung, Wärmepumpen, Photovoltaik-Anlagen, Pellet-Heizungen etc.) und Windkraftanlagen / Biogas-Anlagen.
  • Festdarlehen / Vorausdarlehen / endfälliges Darlehen:
    Finanzierung ohne direkte Tilgung, sondern mit Tilgungsaussetzung gegen einen Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung / Rentenversicherung. Konzept für Kapitalanleger zur Ausschöpfung steuerlicher Vorteile.
  • Flexdarlehen:
    Finanzierung mit vollständiger Sondertilgungsmöglichkeit (zu 100%) gegen einen kleinen Zinsaufschlag.
  • Förderprogramme der Bundesländer:
    Öffentliche Wohneigentums- und Modernisierungsförderung durch die jeweiligen Bundesländer
  • Forward-Darlehen / Forwarddarlehen / Anschlussfinanzierung:
    Für die bereits bestehenden Finanzierungen können heute (bis 5 Jahre im Voraus) schon die heutigen Zinskonditionen für die Zeit nach der aktuellen Zinsfestschreibung gesichert werden.
    Dies bedeutet Planungssicherheit.
  • Fremdwährungsdarlehen:
    Dieser Begriff besagt, dass die Finanzierungen nicht auf €-Basis, sondern einer Fremdwährung (häufig Schweizer Franken oder Yen) abgerechnet werden
  • Hypothekendarlehen / Hypothek / Hypothekenfinanzierung:
    Dies ist keine eigentliche Finanzierungsart, sondern weist auf eine früher übliche Besicherung (die Sicherheit war die Hypothek) hin. Heute ist das Hypothekendarlehen nur noch im Sprachgebrauch weit verbreitet und es wird meist ein Annuitätendarlehen gemeint.
  • KfW-Darlehen / KfW-Förderung / KfW-Kredit:
    Zinsverbilligte Förderdarlehen der staatlichen KfW-Förderbank bzw. KfW-Bankengruppe für verschiedene Zwecke
  • Modernisierungsdarlehen / Modernisierungsfinanzierung / Modernisierungskredit:
    Spezielle Finanzierungen für Ausbau, Umbau und Renovierung, zusätzlich zu bereits bestehenden Finanzierungen.
  • Nachrangdarlehen / Eigenkapitalersatzdarlehen:
    Finanzierungen im grundbuchlichen Rang nach der eigentlichen Baufinanzierung, z.B. für Finanzierung der Nebenkosten, wenn Eigenkapital nicht eingesetzt werden kann oder anderweitige Kredite abgelöst werden sollen.
  • Objektfinanzierungen / Projektfinanzierungen / non-recourse-Finanzierungen:
    Vornehmlich auf das Vorhaben abgestellte Finanzierungen ohne oder mit lediglich beschränkter Haftung der Initiatoren.
  • Privatdarlehen / Privatkredite / Ratenkredite:
    Bankkredite für private Zwecke (Umschuldung von Konsumkrediten, PKW-Finanzierungen etc.) zu günstigen Konditionen und mit Laufzeiten bis zu 120 Monaten. Bei vorhandenem Grundbesitz sogar bis zu 180 Monaten.
  • Umschuldung / Umfinanzierung:
    Auch dies ist keine eigene Finanzierungsart, sondern besagt lediglich, dass bestehende Finanzierungen sofort umfinanziert werden. Im Gegensatz zu Forward-Darlehen, bei denen Finanzierungen zum späteren Zeitpunkt abgelöst werden.
  • Vollfinanzierung:
    Auch dies ist keine eigene Finanzierungsart. Der Begriff besagt lediglich, dass eine Finanzierung des Kaufpreises inklusive der Nebenkosten und ggf. Einbauküche und Renovierung erfolgt.
  • Volltilger-Darlehen:
    Finanzierung mit hoher Tilgung zur kompletten Rückzahlung innerhalb der Zinsfestschreibung. Die Bank gewährt aufgrund der hohen Tilgung einen Zinsvorteil. Eine Variante zur schnellen Darlehensrückzahlung.
  • Vorfinanzierung / Zwischenfinanzierung:
    Wenn Geld lediglich für einen überschaubaren Zeitraum benötigt wird, z.B. bei Hausverkauf, Auszahlung der Lebensversicherung, Zuteilung Bausparvertrag u.ä.
  • WEG-Darlehen:
    Darlehen für Eigentümergemeinschaften und WEG-Gemeinschaften (Wohnungseigentümergemeinschaften).
  • Wohn-Riester-Darlehen / Wohn-Riester / Wohn-Riester-Förderung:
    Im Rentenalter schuldenfrei: Finanzieren mit Rentenvorsorge & staatlicher Förderung. Detailinfos finden Sie hier.

 

Auf die richtige Zusammensetzung
kommt es an.